Bethel regional > Regionen > Einrichtungen > Therapeutisches Reiten

Therapeutisches Reiten

Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd

 

Die heilpädagogische Förderung nutzt den besonderen Aufforderungscharakter eines Pferdes bei Personen mit emotionalen, psychischen und sozialen Problemen zur Entwicklung von Bindungen und zur Verbesserung der Kommunikation.

 

Ein Pferd reagiert auf das Verhalten der Klientin oder des Klienten einfach und direkt, sodass eine Reflexion des eigenen Verhaltens und dadurch Verhaltenskorrekturen ermöglicht werden. Eine eindeutige Kommunikation, angemessene Steuerung der Emotionen sowie der Aufbau von Vertrauen und die Gruppenfähigkeit der Klientinnen und Klienten sind ebenso Ziele wie die Verbesserung von Wahrnehmungen, der Sprache und der Kognition.

 

Die heilpädagogische Förderung mit dem Pferd findet in Gruppen oder als Einzelmaßnahme statt.

 

Wir bieten unterschiedlichen Personen ebenso die Möglichkeit, über sogenannte Bodenarbeit, vom Kontakt mit dem Pferd zu profitieren.

 

 

Hippotherapie

 

Hippotherapie ist eine physiotherapeutische Behandlung auf dem Pferd mit ärztlicher Verordnung. Sie nutzt den dreidimensionalen Schwingungsimpuls des Pferdes auf den sitzenden Reiter.

 

Davon profitieren auch Personen mit komplexen neurologischen und orthopädischen Behinderungen. Durch Hippotherapie verbessert sich deutlich wahrnehmbar die Regulation der Muskelspannung (auch bei Spastizität, Hemiplegie oder Ataxie), die eigene Körperwahrnehmung und der Gleichgewichtssinn.

 

Dabei ist Gehfähigkeit keine Voraussetzung für die Teilnahme an der Hippotherapie. Schwer mobilitätseingeschränkte Personen werden von Therapeutinnen und Therapeuten und Hilfskräften so eng begleitet, dass sie die Balance auf dem Pferd halten können.

 

 

Gestaltete Freizeit: Reiten als Sport

 

Hier wird Personen mit Behinderung eine besondere Form des Miteinanders und der Freizeitgestaltung angeboten: Der Reitsport bietet einen fließenden Übergang aus den Einzeltherapien der Hippotherapie oder des Heilpädagogischen Reitens an und sichert so Nachhaltigkeit. Gruppenerleben auch außerhalb der Reithalle sowie Freude an Bewegung und der Kontakt mit dem Pferd unterstützen die aktive Förderung individueller Potenziale.

 

Der Erwerb von Reitabzeichen und die dazu erforderlichen Schulungen fördern die eigenständige Auseinandersetzung mit dem Pferd und vermitteln Erfolgserlebnisse. Die Teilnahme an Reitturnieren gibt eine gute Rückmeldung über das bisher Erreichte und ermöglicht die Teilhabe am reiterlichen Geschehen.

 

Insgesamt verbindet der Reitsport den Gesundheitsaspekt u. a. mit Lebensfreude, der Auseinandersetzung mit eigenen Grenzen und dem Kontakt mit Pferden.

 

 

Arbeitsplätze

 

Beim Therapeutischen Reiten Bethel stehen derzeit zwölf betriebsintegrierte Arbeitsplätze der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen (WfMB) zur Verfügung. Sämtliche anfallenden Arbeiten, die zu einem Pferdebetrieb gehören, werden unter der Betreuung und Begleitung von fachlich wie pädagogisch geschulten Mitarbeitenden durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WfMB geleistet. Eine enge Verzahnung des Arbeits- und Therapiebereiches gewährleistet die adäquate Vorbereitung der Pferde zu den Therapieeinheiten.

 

Seit März 2018 besteht für die Mitarbeiter der WfMB die Möglichkeit, in Kleingruppen an einer Qualifizierungsmaßnahme teilzunehmen, die sowohl regelmäßige Theorie- wie Praxisstunden umfasst. In dieser Maßnahme wird spezifisches Fachwissen der Pferdehaltung vermittelt. Mit bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat über einen Qualifizierungsbaustein. Dieser Qualifizierungsbaustein ist seitens der Landwirtschaftskammer NRW offiziell genehmigt.

 

 

Die Gegebenheiten

 

Für die Pferde stehen ein Offenstall und Paddockboxen sowie rund 4,5 ha Weidefläche zur Verfügung. Eine möglichst artgerechte Haltung und Versorgung unserer Pferde ist uns sehr wichtig.

In unserer hellen, 20 mal 40 Meter großen Reithalle sowie auf dem Reitplatz, der Trainingsbahn und dem Trailplatz bestehen ideale Bedingungen für alle Bereiche des Therapeutischen Reitens.

 

Insgesamt verfügt die moderne Reitanlage am Teutoburger Wald über 16 Plätze. Davon werden acht Plätze als Einstellplätze an Pferdebesitzerinnen und -besitzer vermietet.

 

 

Über die gemeinsame Freude an Pferden und an der Natur können wir unserer Vision »Gemeinschaft verwirklichen« Ausdruck verleihen.