Bethel regional > Regionen > Einrichtungen > Jugendhilfe Bethel, Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft

Jugendhilfe Bethel, Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft

Jugendhilfe Bethel, Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft

Was ist eine Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft (SPLG)?

Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften sind erzieherische Hilfen gem. KJHG §§ 34/ 35a/41 SGB VIII

Es arbeiten und wohnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Familien, Paare oder auch Einzelpersonen im eigenen Haushalt, die eine pädagogische Qualifikation besitzen.

Professionelle Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften sind für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige bestimmt, die hinsichtlich ihrer Persönlichkeitsstruktur, Lebensperspektive und Beziehungsgeschichte entwicklungsverzögert oder erheblich benachteiligt sind.

Ziele

Mit der Aufnahme in eine Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft soll dem jungen Menschen ein zuverlässiger Lebensort geboten werden, in dem er Zuwendung, Sicherheit und Erziehung erfährt und eine realistische Lebensperspektive entwickeln kann. Hierzu gehört auch der Kontakt zur Herkunftsfamilie, solange das Wohl des Kindes dies zulässt.

Unterstützt werden sozialpädagogische Lebensgemeinschaften von Fachberatern bei:

  • in der Zeit der Entscheidungsfindung durch eine intensive Vorbereitung
  • in der Kontakt- und Aufnahmephase durch Begleitung und Reflektion
  • im Erziehungsprozess durch regelmäßige Beratung vor Ort
  • in der Durchführung von Fallgesprächen, Erziehungsplanung, Hilfeplangesprächen gem. § 36 SGB VIII
  • durch Angebote in regelmäßigen Arbeitskreisen und internen Fortbildungen


Ausführliche Informationen geben Ihnen