Bethel regional > Angebote > Erwachsene mit erworbenen Hirnschädigungen

Unterstützung für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen

Unterstützung für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen

Ein Schlaganfall, ein Tumor, ein schwerer Verkehrs- oder Sportunfall, ein unglücklicher Sturz auf den Kopf - und das Leben der Betroffenen ändert sich von heute auf morgen. Ehemals aktive und selbstständige Menschen sind aufgrund einer erworbenen Hirnschädigung rund um die Uhr auf Hilfe angewiesen – auch bei den banalsten Dingen des Alltags.

Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen leiden an leichten bis schweren überwiegend kognitiven und psychischen Schädigungen. Nach Krankenhausaufenthalt und Rehabilitation sind sie oft weiterhin angewiesen auf aktive Unterstützung, Orientierungshilfen und eine sehr persönliche Betreuung sowie ein angemessenes Wohnangebot.

Schwerpunkt und Ziel unserer individuellen Betreuung ist es, den Alltag zurück zu gewinnen bzw. neu zu erlernen. Alle Unterstützungsangebote erbringen wir in enger Abstimmung zwischen Pflege, Pädagogik und Therapie.

Lesen Sie weiter ...

Je nach individuellem Unterstützungsbedarf bieten wir Wohnen in unterschiedlichen stationären Wohnheimen/Wohngruppen und Ambulant/Intensiv Betreutes Wohnen in der eigenen Wohnung - alleine, als Paar oder in einer Wohngemeinschaft. Unsere Mitarbeitenden assistieren bei der Alltagsbewältigung, bei Krankheit und Behördengängen.

Zur der Entwicklung eigener Lebensziele bieten wir tagesgestaltende Förder-, Beschäftigungs- und Freizeitangebote ebenso wie schulsiche Ausbildung und berufliche Rehabilitation. Sie ermöglichen jedem – entsprechend seiner individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse – ein hohes Maß an Lebensqualität und Selbstverwirklichung.

Der Angebotsfinder zeigt Ihnen, welche Angebote wir in Ihrer Nähe haben. Ein Klick auf den jeweiligen Punkt informiert über die verfügbaren Dienste und Einrichtungen.

Sie haben Fragen oder möchten Sie sich beraten lassen? Wenden Sie sich an unsere Ansprechpartner.

 

Das Hilfefeld Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen gehört zu „weiterleben“, einem Zusammenschluss spezialisierter Einrichtungen in den Regionen Ostwestfalen, Ruhrgebiet und Rheinland unter der Trägerschaft der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel und der Diakonie Düsseldorf.