Bethel regional > Angebotsfinder > Einrichtung/Dienst - Details

Betreutes Wohnen in Gastfamilien (BWF)

Hamm

Unser Ziel ist die selbstbestimmte Lebensführung und gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen.

Unser Dienst ist tätig

im östlichen Ruhrgebiet und im Münsterland

Unterstützungsangebot

Unser Angebot richtet sich an

erwachsene Menschen mit einer psychischen Erkrankung, einer Suchterkrankung oder einer geistigen Behinderung.

Das Betreute Wohnen in Familien (BWF) vermittelt und unterstützt Menschen mit einer psychischen Erkrankung, geistigen Behinderung oder Suchterkrankung in Gastfamilien. Dabei nehmen Gastfamilien einen Gast in ihre Lebenswelt auf. Sie lassen ihn an ihrem Alltag teilhaben, begleiten und unterstützen ihn. Ziel ist es, dem Familiengast ein normales, selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Die Gastfamilien erhalten für die Unterstützungsleistungen ein monatliches Betreuungsgeld. Familiengast und Gastfamilie werden regelmäßig durch das BWF-Team besucht, fachlich beraten und unterstützt.

So werden Sie Familiengast:

Sie sind ein Mensch mit einer psychischen Erkrankung, geistigen Behinderung oder Suchterkrankung, sind mit einer ambulanten Unterstützung alleine in einer eigenen Wohnung überfordert und suchen daher ein neues Zuhause in einem familiären Umfeld? Sie wünschen sich einen normalen Alltag, in dem Sie individuell unterstützt werden und sich weiterentwickeln können?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir informieren und beraten Sie gerne.


So werden Sie Gastfamilie:

Sie sind eine Familie, ein Paar oder Einzelperson und suchen eine soziale Aufgabe in den eigenen vier Wänden? Sie haben ein freies  Zimmer oder eine Einliegerwohnung und möchten zuhause etwas hinzuverdienen?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir informieren und beraten Sie gerne.

So kommen Gastfamilien und Familiengäste zusammen:

Wir setzen uns mit der Gastfamilie und dem Familiengast an einen Tisch und schauen gemeinsam, ob die Gastfamilie zum Gast und umgekehrt passt. Auch Probewohnen ist möglich. Letztlich entscheidet die Gastfamilie oder der Familiengast, ob sie sich ein Zusammenleben vorstellen können.

1

Personal

Sie werden unterstützt und begleitet durch Fachpersonal aus pflegerischen und/oder pädagogischen Berufsfeldern. Zusätzlich werden Nicht-Fachkräfte eingesetzt.

Je nach Bedarf werden weitere medizinische, psychologische und andere therapeutische
Fachkräfte hinzugezogen.

Leistungen

Wir erbringen Unterstützungsleistungen gemäß:

  • § 53 ff. SGB XII

Zurück